WIR Rezepte-Datenbank

WIR informieren Sie laufend über neue Rezepte aus aller Welt. Der Service der WIR Rezepte Datenbank richtet sich an alle Internetnutzer, die sich über die Rezepte informieren wollen. Nutzen Sie die WIR Rezepte Datenbank für Ihre persönliche Internetreche
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Fleisch / Gebraten

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Fleisch / Gebraten   So Sep 19, 2010 9:15 am

Schweinskopfsülze

Zutaten
1 Schweinskopf
2 EL Korianderkörner
6 Pimentkörner
6 Lorbeerblätter
3 Knoblauchzehen
1 EL Pfefferkörner, zerdrückt
4 EL Salz
1 EL Pfefferkörner, ganz
1 Zwiebel
2 Gewürzgurken

Zubereitung
Den Schweinskopf vom Metzger laengs durchhacken lassen. Beide Haelften mit dem Koriander, dem zerdrueckten Pfeffer, dem Knoblauch dem Salz und jeweils der Haelfte der Lorbeerblaetter und Pimentkoerner einreiben und etwa 1 Tag poekeln. Den Kopf gut abwaschen und 1 Stunde waessern um ihm ueberschuessiges Salz zu entziehen.

Den Kopf in einen passenden Topf geben, knapp mit Wasser bedecken, aufkochen abschaeumen und mit den restlichen Gewuerzen etwa 2 Stunden koecheln.

Wenn 1-2 Schweinsfuesse mitgekocht werden, geliert die Suelze spaeter besser. Alles als essbar erachtete Fleisch und Schwarten vom Knochen abloesen und in einer Schuessel gepresst erkalten lassen. Den so entstandenen Presskopf in Wuerfel schneiden.

1 Glas Weisswein zum Sud geben und das ganze etwas reduzieren, mit etwas Weinessig abschmecken und durchsieben.

Das Fleisch, die gehackte Zwiebel und die gewuerfelten Gewuerzgurken zugeben gut vermengen und in einer Schuessel erkalten lassen.

Dazu passt frisches Brot oder Bratkartoffeln.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Frikadellen   So Sep 19, 2010 9:54 am

Frikadellen

Zutaten
500 g gemischtes Hackfleisch
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Ei
1 El. Naturjoghurt
1 Brötchen
2 Tl. Senf
Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskat, Majoran, Maggi

Zubereitung
Zwiebeln schälen fein würfeln. Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Brötchen einweichen und gut ausdrücken. Petersilie klein schneiden ( geht am besten mit einer Schere ). Nun alle Zutaten vermengen und mit den Gewürzen abschmecken. Zu handtellergroße Klöße formen, etwas flach drücken und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze 10-15 Minuten von beiden Seiten braten.

Ich backe meine Frikadellen immer im Backofen ca.1/2 Stunde Umluft bei 160°

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Sauerbroode ( Sauerbraten )   So Sep 19, 2010 9:59 am

Sauerbroode ( Sauerbraten )

Zutaten
2 Kg Rindfleisch
½ l Wasser
½ l Essig
500 g Zwiebeln
1 TL Salz
1 TL Pfefferkörner
1 TL Senfkörner
2 Gewürznelken
2-3 Lorbeerblätter
8-10 Wacholderbeeren
1 Bund Suppengrün
4-5 EL Öl
1 dicke Scheibe dunkles Brot

Zubereitung
Suppengrün und Zwiebeln klein schneiden. Beides mit den Gewürzen, Essig und Wasser in eine Schüssel geben und das Fleisch hineinlegen ( noch besser schmeckt es, wenn man die Hälfte des Wassers durch Rotwein ersetzt ). 4-5 Tage darin ziehen lassen dabei mehrmals wenden. Das Fleisch aus der Marinade nehmen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in erhitztem Öl von allen Seiten anbraten. Suppengrün und Zwiebeln aus der Marinade fischen und ebenfalls mit anbraten. Mit einem Teil der Marinade ablöschen, Brot zerbröseln und hinzufügen und alles zugedeckt etwa 2-3 Stunden schmoren lassen. Immer wieder etwas Flüssigkeit zugießen. Zum Schluß würzen und mit Mehl oder Bratensoße die Flüssigkeit binden.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Fleisch / Gebraten   So Sep 19, 2010 10:00 am

Schweinebraten in Biersauce

Zutaten
1 kg Schweinebraten ( vom Nacken oder mit Schwarte )
Salz, Pfeffer, Kümmel
1 Bund Suppengrün
2 Lorbeerblätter
2 EL Tomatenmark
1 Flasche ( 033 ml ) helles Bier
2 Knoblauchzehen
2 El. Butterschmalz

Zubereitung
Das Fleisch mit den Gewürzen einreiben und in Butterschmalz anbraten. Suppengrün putzen, klein schneiden und in den Topf geben. Tomatenmark einrühren und mit Bier auffüllen. Das ganze 2 Stunden zugedeckt bei kleinster Hitze schmoren lassen ( nicht kochen ). Die Sauce durch ein Sieb passieren muß nicht sein. Bei Bedarf mit Mehl oder Bratensoße binden und nachwürzen. Knoblauch schälen durch die Knoblauchpresse geben und die Soße damit abschmecken.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Schwenkerpfanne   So Sep 19, 2010 10:05 am

Schwenkerpfanne

Zutaten für 12 Personen
12 Schwenker ( eingelegte Nackensteaks )
je 500 gr. Gemüse
Paprika, rot, gelb, grün
Zucchini
Salatgurken
Zwiebeln
Tomaten ( kann man auch aus der Dose nehmen mit Saft )
1 kg Nudeln
Wer es mag kann auch noch kleingeschnittenen Knoblauch dazu geben. Natürlich keine 500 gr.

Sauce:
Je 1 Flasche ( Marke nach Geschmack )
Mexiko
Schaschlik
Zigeuner
Chili
1/2 l Rotwein oder Brühe
Salz, Pfeffer, Tabasco

Zubereitung:
Schwenker in mundgerechte Stücke schneiden, ebenso das Gemüse. Die Sauce den Rotwein alles zusammen in einen Topf geben und mischen. Mit Salz, Pfeffer und Tabasco abschmecken. Nudeln abkochen und kalt abspülen. Grillpfanne ( 50 cm ) vorheizen, Öl hinein geben. Schwenkerstücke mit den Zwiebeln schmoren. Dann das Gemüse und die Sauce hinzugeben und ca. 30 Min. weiter schmoren lassen. Sollte die Flüssigkeit verdampft sein einfach etwas Brühe oder Rotwein dazugeben. Diesen Vorgang kann man bei bedarf wiederholen. Zum Schluss Die abgekochten Nudeln hineingeben, falls nötig nachwürzen.

Tip: Es hat ja nicht jeder solch eine große Pfanne oder einen Grill, habe es auch schon im Backofen bei 200° gebacken und der Fantasie bei der Auswahl vom Gemüse sind keine Grenzen gesetzt.
Dazu reicht man Weißbrot grünen Salat und ein kühles Bier.

Anstelle von Schwenker kann man auch Lyoner, Fleischkäse oder Hackfleisch nehmen
Rezept von Hilde

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Gebratener Hackfleisch Servietten Knödel   So Sep 19, 2010 10:11 am

Gebratener Hackfleisch Servietten Knödel

Zutaten
3 Semmeln vom Vortag
100 ml Milch
1 große Karotte,
1 Ei,
500 g Hackfleisch,
2 Zwiebeln, fgesch.
3 Sch Speck, gew.
2 El Petersilie, gesch.
150 g Feldsalat
4 El Olivenöl
2 El Balsamico
Pfeffer, Salz, Butter

Zubereitung
Semmeln in dünne Scheiben schneiden und in der Milch einweichen. Die Karotte schälen und in Salzwasser weich kochen. Das Hackfleisch mit dem eingeweichten Weißbrot vermischen. Ei untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine feine Stoffserviette mit Butter bestreichen, dann die Knödelmasse darauf streichen. Die Karotte darauflegen und so rollen, dass die Karotte in der Mitte ist. Die Enden gut verschnüren und den Serviettenknödel in kochendes Salzwasser legen und 30Min sachte köcheln. Für die Zwiebelschmelze die Zwiebeln mit Speck in Butter anbraten, bis sie glasig sind, und im letzten Moment die Petersilie zugeben.Den Feldsalat gut waschen und abtropfen lassen. Aus Olivenöl, Essig, Pfeffer und Salz eine Vinaigrette mischen und den Salat damit anmachen. Den gekochten Knödel aus dem Tuch wick-eln und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne mit Butter die Scheiben kurz anbra-ten. Knödelscheiben anrichten und Zwiebelschmelze angießen.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Rinderschmorbraten nach Burgunder Art   So Sep 19, 2010 10:12 am

Rinderschmorbraten nach Burgunder Art

1000 g Rindfleisch (Schmorbraten)
2 EL Butterschmalz
1 Gemüsezwiebel(n), gewürfelt
4 Knoblauchzehe(n), gewürfelt
Pfeffer
250 ml Fleischbrühe
750 ml Wein, rot, trocken
1 Lorbeerblatt
1 EL Thymian
Crème fraiche

Den Schmorbraten im heißen Butterschmalz 10 Minuten rundherum anbraten, die Zwiebelwürfel zufügen und 10 Minuten weiter braten. Pfeffern, Knoblauch zufügen, mit etwas Rotwein ablöschen. Lorbeer und Thymian zufügen und das Ganze insgesamt 3 Stunden schmoren. Zwischendurch immer mal wieder Wein angießen.

Dann das Fleisch rausnehmen und 5 Minuten ruhen lassen.
Den austretenden Fleischsaft auffangen und zur Sauce geben. Die Sauce pürieren, die Creme fraiche damit verrühren und abschmecken.
Den Braten in Scheiben geschnitten servieren, die Sauce getrennt dazu reichen.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Schnitzelpfanne   So Sep 19, 2010 10:14 am

Schnitzelpfanne

Gut vorzubereiten, wenn Gäste kommen - die Pfanne muss 24 Std .ziehen

Zutaten für 6 -8 Portionen
12 Stk Schnitzel (groß)
Currypulver
Paprikapulver
250 g Schmand
750 ml Schlagsahne
4 Stk Porree-Stangen
250 g Speck geräuchert
3 Stk Zwiebeln
1 kg Champignons (frisch oder aus der Dose)
12 Sch Chester-Käse
Butter oder Magarine
Salz
Pfeffer frisch gemahlen
2 Pkg Jägersoße

Zubereitung:
Schnitzel waschen, trockentupfen und mt Salz und Pfeffer würzen.
Eine Fettpfanne einfetten, die rohen Schnitzel nebeneinander hineinlegen und auf jedes Schnitzel eine Scheibe Chesterkäste legen.

Pilze putzen, mit Küchenpapier abreiben, in Scheiben schneiden. Zwiebeln abziehen und würfeln, Speck würfeln (man kann auch Schinkenschnitzel nehmen, geht schneller).

Speck, Zwiebeln und Champignons in einer Pfanne anbraten, mit Pfeffer würzen, anschließend über die Schnitzel verteilen.

Porree putzen, das Grün entfernen, das Weiße in Ringe schneiden, waschen und auch auf die Schnitzel verteilen.

Sahne und Schmand mit Salz, Pfeffer, Paprika und Curry würzen. Jägersoße (Fertigprodukt) in die kalte Sahnemischung einrühren und über die Schnitzel in die Fettpfanne gießen.

Das ganze abgedeckt 24 Stunden ziehen lassen.

Am nächsten Tag die Schnitzelpfanne im Backofen bei 180 Grad (Heißluft ca. 160 Grad) mindestens 90 Min garen.
Beilagen: Reis oder Baguette, Rohkostsalat

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Fleischknebb   So Sep 19, 2010 9:54 pm

Fleischknebb

Zutaten
500 g gemischtes (Schweine- und Rinder-)
Hackfleisch,
1 große Zwiebel,
2 Eier,
2 altbackene Weck in Wasser eingeweicht und
wieder gut mit einem Geschirrhandtuch
ausgedrückt,
Senf, Salz, Pfeffer, Paprikapulver,
Currypulver, Maggi

Zubereitung:
Zutaten gut durchmengen, am Besten mit den Händen, dann gleiche handtellergroße "Kiechelcher" formen und in Öl
langsam in einer Pfanne durchbraten.

Dazu passen:
grüne Salate, "Gebrodne" und Amora-Dijon-Senf sowie ein kühles Pils.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fleisch / Gebraten   

Nach oben Nach unten
 
Fleisch / Gebraten
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
WIR Rezepte-Datenbank :: Rezepte :: Fleischgerichte-
Gehe zu: