WIR Rezepte-Datenbank

WIR informieren Sie laufend über neue Rezepte aus aller Welt. Der Service der WIR Rezepte Datenbank richtet sich an alle Internetnutzer, die sich über die Rezepte informieren wollen. Nutzen Sie die WIR Rezepte Datenbank für Ihre persönliche Internetreche
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Kuchen / Stollen

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Kuchen / Stollen   So Sep 26, 2010 3:14 pm

Stollenzopf

Zutaten:
200g Sultaninen
100g Mandelstifte
4EL brauner Rum
150ml Milch
500g Mehl
1Würfel(42g)frische Hefe
75g Zucker
1Prise Salz
275g Butter
ja 50g Zitronat und Orangeat
ca.100g Puderzucker

Zubereitung:
1.Sultaninen waschen,abtropfen lassen und mit Mandeln mischen.Rum darüberträufeln.Milch erwärmen.
Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken.Hefe in die Mulde bröckeln,mit 25g Zucker,der Milch und etwas Mehl vom Rand verrühren.Zugedeckt an einem warmen Ort ca.15Minuten gehen lassen.
2.50g Zucker,Salz und 175g weiche Butter zum Mehl geben.Mit den Knethaken des Handrührgerätes zum glatten Teig verkneten.Zugedeckt an einem warmen Ort ca.1Stunde gehen lassen.
3.Mandeln,Sultaninen,Zitronat und Orangeat unter den Teig kneten.Den Teig dritteln,je zu einer Rolle von ca.45cm Länge formen.Teigstränge zu einem Zopf flechten.Diagonal auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.Zugedeckt ca.15Minuten ruhen lassen.
4.Zopf im vorgeheizten Backofen bei 200°Grad 10-15Minuten backen.Backofen auf 175°Grad herunterschalten und ca.30Minuten backen.100g Butter schmelzen.Heißen Zopf im Wechsel mist Butterbestreichen und mit Puderzucker bestäuben.Zum Schluss noch mal dick mit Puderzucker bestäuben und auskühlen lassen.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Advents - Kirschtorte   So Sep 26, 2010 3:15 pm

Advents - Kirschtorte

Zutaten
200 g Spekulatius
50 g Margarine oder Butter
80 g Nutella (Nuss-Nougat-Creme)
100 g Ricotta
300 g Quark
100 g Sahne
1 Pck. Vanillezucker
4 Blatt Gelatine, weiß
1 Glas Schattenmorellen
1 Pck. Tortenguss
Zucker

Zubereitung
Spekulatius zerbröseln und mit Margarine / Butter verkneten.
Eine Springform (Durchmesser: 22 cm) mit Backfolie auslegen, Teig einfüllen, gut andrücken und ca. 30 Min. kaltstellen.
Nuss-Nougat-Creme mit Ricotta und Quark verrühren. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und unterheben.
Gelatine nach Packungsanweisung auflösen und unterrühren. Creme kurz kaltstellen.
Sobald die Ricotta-Creme zu gelieren beginnt, auf den Tortenboden streichen und ca. 1 Stunde kaltstellen.
Schattenmorellen abtropfen lassen, hierbei den Saft auffangen.
Auf der Creme verteilen. Saft aufkochen und Tortenguss nach Packungsanweisung damit zubereiten.
Über die Schattenmorellen geben und nochmals ca. 30 Minuten kalt stellen. Zubereitungszeit: ca.
30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Butterstollen   So Sep 26, 2010 3:15 pm

Butterstollen

Zutaten:
Früchtemischung:
350 g gewaschene Sultaninen
75 g fein gewürfeltes Zitronat
50 g fein gewürfeltes Orangeat
100 g Mandeln, gestiftet
150 g Rum

Vorteig:
400 g Weizenmehl, Type 405
120 g Frischhefe
270 g lauwarme Milch

Stollenteig:
500 g Weizenmehl, Type 405
300 g zimmerwarme Butter
150 g Marzipan-Rohmasse
15 g Salz
10 g Zimt
4 Eigelbe
1 abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone (nur das Gelbe abreiben).

Zubereitungszeit: 120 Minuten
Kühlzeit: über Nacht
Backzeit: 1 Stunde

Zubereitung
Früchtemischung durchmischen und in geschlossenem Behältnis 12 Stunden lang ziehen lassen.
Die Zutaten für den Vorteig gut durchkneten und ca. 20 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
Alle Zutaten für den Stollenteig mit dem Vorteig gut verkneten, bis der Teig glatt ist.
Bei Bedarf Mehl oder Milch nachgeben.
Etwa 20 Minuten ruhen lassen, bis der Teig aufgegangen ist.
Erst danach die Früchtemischung vorsichtig unterwirken, bis sie gleichmäßig im Teig verteilt ist. Der Teig darf während der Herstellung niemals kalt werden, also gegebenenfalls abdecken.
Teig in zwei gleich große Teile zerschneiden, beide Teile formen und auf ein geöltes Backblech legen. Nach 5 Minuten Gare bei ca. 190 °C (vorgeheizt) auf mittlerer Schiene etwa eine Stunde backen.
Nach dem Backen den noch warmen Stollen mit zerlassener Butter einstreichen und von allen Seiten vorsichtig zuckern.
Am nächsten Tag zusätzlich mit Puderzucker veredeln.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Christstollen ohne Hefe   So Sep 26, 2010 3:17 pm

Christstollen ohne Hefe

Zutaten
375 g Milch
125 g Instantflocken
1 Päckchen Backpulver
175 g Zucker
1 Vanillezucker
2 große Eier
175 g Butter
250 g Speisequark, Magerstufe
300 g Rosinen
150 g gem. Mandeln
100 g Orangeat und Zitronat
5 Tropfen Bittermandelaroma
je 1 Messerspitze gem. Kardamom und Muskat
zum Bestreichen:
100 g Butter
zum Bestäuben:
150 g Puderzucker

Zubereitung:
Mehl, Instantflocken und Backpulver auf die Tischplatte sieben.
In die Mitte eine Vertiefung drücken, Zucker, Vanillezucker, Backaroma, Rum, Gewürze und Eier hineingeben und mit einem Teil der Mehlmischung zu einem dicken Brei verarbeiten.
Darauf die in Stücke geschnittene kalte Butter, den Quark, Rosinen, Mandeln und kleingehackte Sukkade geben.
Diese Zutaten mit der restlichen Mehlmischung bedecken und von der Mitte aus alles schnell zu einem glatten Teig verkneten.
Sollte er noch kleben, noch 1-2 EL Instantflocken unterkneten.
Den Teig zu einem Stollen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
Im Backofen bei 160-180°C ca. 50-60 Min. backen.
Nach dem Backen sofort mit der zerlassen Butter bestreichen und auf einem Kuchgitter auskühlen lassen.
Danach mit Puderzucker bestäuben.

Tipps:
Wenn man die Sukkade mit wenig Mehl bestäubt, lassen sie sich besser mit dem Messer klein hacken.
Man kann zum Tränken auch eine Rumtränke herstellen und den noch heißen Stollen damit einpinseln.
1/4 L Wasser, 125g Zucker, 1 Vanillestange, Saft einer halben Zitrone und etwas Rum dazu verrühren.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Stollen für 4x3 Pfund Stollen   So Sep 26, 2010 3:18 pm

Stollen für 4x3 Pfund Stollen

Zutaten
Ansatz:
120 g Hefe
500 g Mehl
50 g Zucker
3/8 L Milch

Teig:
1400 g Mehl
500 g Butter
150 g Rinderfett, ausgelassen
220 g Zucker
3/8 L Milch
20 g Salz, Muskat
2 Fläschchen Zitronenaroma
2 Fläschchen Vanillaroma
7 Eigelb, bisschen Kardamom

Früchte
1300 g Rosinen
150 g Zitronat, gehackt
125 g Orangat, gehackt
200 g Mandeln, gehackt
60 g Stiftmandeln
40 g Bittermandeln oder 1Fäschchen Aroma
3 EL Rum
150 g Marzipan

Rum-Tränke:
1/2 L Wasser
150 g Zucker
1 Zimtstange
1 Zitrone, den Saft und etwas Rum


Zubereitung:
Erst den Anatz ansetzen:
Milch erwärmen, Hefe zugeben, Zucker und Mehl zufügen und zu einem weichen Teig verarbeiten.
15 Min. Ruhezeit.
Anschließend die weiteren Teigzutaten dem Vorteig beimischen und verarbeiten bis der Teig glatt ist. Das Rinderfett zerlaufen lassen und sämig (nicht zu kalt) schnell unterheben.
15 Min. Ruhzeit.
Die mind. 1Std. vorher mit Rum eingeweichten Früchte unter den Teig drücken.
Marzipan mit etwas Rum und Wasser streichfähig machen.
Die Stollen formen und mit Marzipan füllen.
Backen bei 200-220°C 45 Min.

In der Zeit die Tränke vorbereiten:
Wasser, Zucker, Zimstange, Zitronensaft und etwas Rum aufkochen.

Zum Einpinseln:
1 Päckchen Butter zerlaufen lassen.
Nach dem Backen werden die heißen Stollen mit der Rumtränke und der zerlassenen Butter eingepinselt und SOFORT in Alufolie verpackt -nicht erst abkühlen lassen.

Tipps:
Ausgelassenes Rinderfett bekommt man beim Metzger.
Zitronat- und Orangat lassen sich besser klein hacken, wenn man die Früchte mit Mehl bestäubt. So bleiben sie auch nicht am Messer kleben.
Auf das Backblech einen dicken Karton legen (mit Backpapier). So werden die Stollen unten auch nicht zu dunkel.
Ich habe extra 2 Stollenringe da. Dann lege ich sie rein, sodass die Stollen ihre Form behalten.
Man kann statt 4 auch 6 kleine backen.
Kann sein, dass nach dem Backen die oberen Rosinen etwas zu dunkel sind. Die kann man dann weg machen.
Die Stollen sollen dann eingepackt mind. 6 Wochen an einem kühlen dunklen Ort "reifen".

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Walnuss-Wickelstollen   So Sep 26, 2010 3:19 pm

Walnuss-Wickelstollen

Zutaten
Für das Backblech:
Backpapier
Stollenbackrahmen

Füllung:
1 Apfel
50 g gehackte Walnusskerne
200 g gemahlene Walnusskerne
100 g Zucker
3 Tropfen Dr. Oetker Butter-Vanille-Aroma (aus klassischem Röhrchen)
3 Tropfen Dr. Oetker Rum-Aroma (aus klassischem Röhrchen)
1 Ei (Größe M)
1 Eiweiß (Größe M)
2 Päckchen Dr. Oetker Finesse Weihnachts-Aroma *
etwa 1 EL Milch (eventuell)

Knetteig:
400 g Weizenmehl
4 gestrichene TL Dr. Oetker Original Backin
100 g Zucker
3 Tropfen Dr. Oetker Butter-Vanille-Aroma (aus klassischem Röhrchen)
200 g weiche Butter oder Margarine
250 g Speisequark (Magerstufe)

Außerdem:
1 Eigelb (Größe M)
50 g halbierte Walnusskerne
2 EL Aprikosenkonfitüre
1 EL Wasser

Zubereitung
Vorbereiten:
Backblech mit Backpapier belegen und den Backrahmen darauf stellen. Backofen vorheizen.
Ober-/Unterhitze:
etwa 180°C
Heißluft:
etwa 160°C

Füllung:
Apfel schälen und raspeln. Apfelraspel, gehackte und gemahlene Walnüsse mit den übrigen Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren. Sollte die Füllung nicht streichfähig sein, 1-2 Esslöffel Milch zugeben.

Knetteig:
Mehl mit Backin in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten für den Teig hinzufügen und alles mit einem Handrührgerät (Knethaken) zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten, anschließend zu einer Rolle formen.
Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu einem Quadrat (etwa 35 x 35 cm) ausrollen und mit der Füllung bestreichen, dabei am Rand etwa 1,5 cm frei lassen. Den Teig locker aufrollen, mit der Teigrolle der Länge nach eine Vertiefung eindrücken und eine Hälfte leicht versetzt auf die andere schlagen. Den mittleren Teil mit den Händen der Länge nach zu einem Wulst formen. Stollen auf das Blech in den Backrahmen geben. Eigelb verschlagen, den Stollen damit bestreichen und Walnusshälften dekorativ darauf legen. Das Backblech im unteren Drittel in den Backofen schieben.

Backzeit: etwa 60 Minuten

Aprikotieren:
Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb streichen, in einem Topf mit Wasser unter Rühren etwas einkochen. Den Stollen sofort nach dem Backen mit Hilfe eines Backpinsels damit bestreichen. Den Stollen auf dem Blech auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

TIPPS:
Der Stollen schmeckt am besten, wenn er einige Tage gut verpackt durchgezogen ist.
Typisch für diesen Stollen ist ein leichter Aufbruch.

* Dr. Oetker Finesse Weihnachts-Aroma ist nicht das ganze Jahr erhältlich.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Quarkstollen   So Sep 26, 2010 3:19 pm

Quarkstollen

Zutaten:
500g Mehl
1 Pckg. Backpulver
180g Zucker
1 Pckg. Vanillinzucker
1 Prise Salz
2 Eier
1 Fl. Rumaroma
1 Fl. Bittermandelöl
200g Butter
200g passierten Quark
200g Rosinen
50g Zitronat
50g Orangeat
150g gehackte Mandeln

Zubereitung
Alles zu einem Teig verkneten. Falls der Teig zu stark klebt,etwas Mehl hinzugeben.Dann wird der Teig in die bereits gefettete Stollenform gedrückt und mit der offenen Seite auf ein gefettetes Blech gelegt.
Bei 160C Heißluft ca. 60-80 Min. backen
Den noch warmen Stollen mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Dresdner Stollen   So Sep 26, 2010 3:19 pm

Dresdner Stollen

Zutaten für 2 Stollen
2 kg Mehl (Weizenmehl)
400 g Zucker
4 Pck. Vanillezucker
24 g Salz
¼ Muskat, gerieben
2 Zitrone(n), Saft und abgeriebene Schale
65 g Mandel(n), bitter, gerieben
90 g Mandel(n), süß, gerieben
150 g Zitronat, gewürfelt
1000 g Rosinen, in Rum getränkt
500 g Butter
125 g Butterschmalz
375 g Margarine
60 g Hefe (Bäckerhefe)
625 ml Milch


Zubereitung
Am Abend vorher die Rosinen in Rum einweichen. Alle Zutaten abwiegen und bei Zimmertemperatur stehen lassen, bis auf die Milch und die Hefe.
Am nächsten Tag einen Teil der Milch erwärmen und mit der zerbröckelten Hefe und einer Prise Zucker vermischen, etwas Mehl dazugeben und ca. 20 Minuten gehen lassen.
Das restliche Mehl, Zucker, Milch, Salz, Vanillezucker, Butter, Fett dazugeben und zu einem Teig verkneten. Zum Schluss die restlichen Zutaten unterarbeiten.
Der Teig ist schwer, deshalb soll er mit der Hefe etwas länger gehen, ca. 3 Stunden.
Dazu warm stellen und mit einem Tuch abdecken.
Der Teig ist gut, wenn er bei Kontrolle durch Fingerdruck elastisch ist.

Die 2 Stollen werden gerollt und wie Brote geformt.
Diese Brote werden längs geritzt und auf ein Backblech gelegt.
Das Blech zuvor mit Backpapier auslegen.
Stollen in den vorgeheizten Ofen legen und bei 175°C ca. 1 Stunde backen. Stechprobe für den fertig gebackenen Stollen mittels Holzstab.
Der Teig darf nicht mehr daran kleben bleiben.

Die fertigen Stollen nach etwas Abkühlung mit Butter bestreichen und mit viel Puderzucker bestreuen.
Ein Stollen braucht Ruhe.
Auch nach dem Backen sollte dieser in Pergamentpapier eingewickelt werden und dann in einem Tongefäß mindestens 1 bis 2 Wochen ruhen.
Erst dann kommen die vielen Zutaten und Aromen zur Geltung.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Noch schnell nen Stollen...   So Sep 26, 2010 3:20 pm

Noch schnell nen Stollen...

Zutaten
500 g Mehl
200 g Zucker
125 g weiche Butter
250 g Magerquark
1 P. Backpulver
200 g Mandelstifte
2 Eier
1/2 Fläschchen Bittermandelöl (oder Rum oder Vanille oder Zitrone...)

Zubereitung
Nach Belieben ca. 100 g Rosinen oder Zibebe wie wir Schwaben sagen (am besten in Rum eingeweichte).
Im übrigen kann man eigentlich alles mögliche reinmischen. Pistazien, Hasel- oder Walnüsse, Marzipan etc. Allerdings sollte man beachten, dass dann 1/2 P. Backpulver mehr rein muss, weil der Teig ja schwerer wird.
Alles zusammen ab in die Schüssel, gut durchkneten - geht am besten mit den Händen, dann wie einen Laib Brot formen, ab aufs Backblech und in den auf 175°C vorgeheizten Ofen schieben. Backzeit ca. 1 Stunde (Zahnstocherprobe). Gleich danach dick mit Puderzucker einstäuben, dann haftet der besser. Supereinfach, Superlecker! Hat schon meine Ex-Schwiegeromi zu hunderten gebacken

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Pikante Stollen für 3 Stück 14 Scheiben   So Sep 26, 2010 3:21 pm

Pikante Stollen für 3 Stück 14 Scheiben

Zutaten
3 Paprikaschoten (rot, gelb, grün)
100 g Pfeffersalami (in 1 cm dicken
Scheiben)
50 g Pinienkerne
50 g getrocknete Tomaten (in Öl)
1 Zweig Rosmarin
1 Bund Thymian
100 g Parmesan (am Stück)
700 g Mehl
2 Pk. Trockenhefe
250 ml Milch
2 Tl Salz
1/2 Tl Zucker
Pfeffer
400 g Butter
4 Eigelb (Kl. M)

Zubereitung
1. Die Paprikaschoten putzen, waschen und fein würfeln, die Salami ebenfalls fein würfeln.
Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
Die Tomaten gut abtropfen lassen und fein hacken. Die Kräuter von den Zweigen zupfen und hacken. Den Parmesan fein reiben.
2. Das Mehl in eine Schüssel sieben. Hefe, lauwarme Milch, Salz, Zucker, etwas Pfeffer, 300 g zimmerwarme Butter (in Stücken) und das Eigelb zugeben.
Alle Zutaten mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verarbeiten.
3. Dann mit den Händen Paprikawürfel, Salami, Pinienkerne, Tomaten, Kräuter und 50 g Parmesan unterkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
4. Eine Stollenform (23,5 cm Länge) ausfetten. Den Teig nochmals durchkneten und in 3 gleich große Stücke teilen.
Ein Stück zu einer 23 cm langen Rolle formen, in die Stollenform legen und auf ein Blech mit Backpapier stürzen. Weitere 15 Minuten gehen lassen.
Den übrigen Stollenteig in den Kühlschrank stellen.
5. Den Stollen im heißen Ofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 40 Minuten bei 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 45 Minuten backen dabei die Stollenform nach 30 Minuten abnehmen.
6. Die übrigen beiden Teigstücke ebenso backen. Wenn alle Stollen gebacken sind, 100 g Butter zerlassen und die Stollen damit bestreichen.
Mit 50 g Parmesan bestreuen und abkühlen lassen.Haltbarkeit: 2 WochenVerpackung: Kaufen oder basteln Sie einen Karton, legen Sie ihn mit buntem Seidenpapier aus, und legen Sie den Stollen hinein. Vorsicht: Er muß völlig ausgekühlt sein.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kuchen / Stollen   

Nach oben Nach unten
 
Kuchen / Stollen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
WIR Rezepte-Datenbank :: Süßes :: Weihnachtbäckerei-
Gehe zu: