WIR Rezepte-Datenbank

WIR informieren Sie laufend über neue Rezepte aus aller Welt. Der Service der WIR Rezepte Datenbank richtet sich an alle Internetnutzer, die sich über die Rezepte informieren wollen. Nutzen Sie die WIR Rezepte Datenbank für Ihre persönliche Internetreche
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Geflügel / Gekocht

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Geflügel / Gekocht   So Sep 19, 2010 11:57 am

Hühnerfrikassee à la Omi

Zutaten für 4 Portionen:
* 1 1/2 kg Huhn
* 1 Bund Suppengrün
* 1 mittlere Zwiebel
* 1 Blatt Lorbeer
* 2 mittlere Gewürznelken
* 2 L Wasser
* 60 g Butter
* 70 g Mehl
* 1 Dose Spargel
* 1 Dose Erbsen
* 500 g Champignons, braun
* 2 mittlere Eigelb
* 4 EL Milch
* 1 kleine Zitrone
* 1 EL Gemüsebrühepulver

Zubereitung:
Am besten ist es, das Huhn am Vorabend zuzubereiten. Das Huhn rundum abwaschen, trockentupfen und in einen mittleren bis großen Suppentopf geben. Gut 2 Liter Wasser dazugeben und aufkochen. Dann das zerkleinerte Suppengrün und das Lorbeerblatt hinzufügen. Die Zwiebel durchschneiden und in jede Hälfte eine Nelke stecken und ab damit in die Suppe. Das Huhn 1 Stunde kochen lassen.

Das Huhn aus der Brühe nehmen und mit einem Sieb das Gemüse aus der Brühe entfernen.
Rund 1 Liter für das Frikassee aufheben. Den Rest könnte man für eine kräftige Suppe verwenden.

Am nächsten Tag das Huhn von der wabbeligen Haut befreien und in mundgerechte Stückchen zerlegen. Champignons putzen, in Scheibchen schneiden und in einem Topf andünsten. In einem anderen Topf 60 g Butter zerlassen und das Mehl einrühren, bis es komplett gelb ist.
Einen Schneebesen nehmen und nun langsam 1 Liter Hühnerbrühe einrühren. Dabei bitte darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen. Jetzt 10 Min. rühren was das Zeug hält, damit es schön sämig wird. Dann den in Stückchen geschnittenen Spargel, die Erbsen, das Hühnerfleisch und die Champignons zufügen und mit einem Löffel schön verrühren.

Eigelb mit der Milch verschlagen und in das Frikassee hineingeben. Dabei darf das Frikassee nicht mehr kochen! Die Zitrone auspressen und den Saft unterrühren. Das Ganze dann mit Gemüsebrühe statt Salz und Pfeffer abschmecken.

TIPP:
Das Frikassee mit Reis servieren.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Hühnerfrikassee   So Sep 19, 2010 1:46 pm

Hühnerfrikassee

Zutaten für 2 Personen:
20g Margarine
20g Mehl
1/8 l Milch
1/4 l Hühnerbrühe
150g Hühnerfleisch
100g Erbsen
Pfeffer, Salz, Worchestersoße

Zubereitung:
Hühnerbrühe kochen. Huhn von Haut und Knochen lösen. Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. In einem Topf Margarine schmelzen, Mehl zufügen und eine helle Mehlschwitze zubereiten. Mehlschwitze mit kalter Milch ablöschen. Weiter kräftig rühren, bis eine dicke Soße entsteht. Mit Hühnerbrühe auffüllen und noch einmal kurz aufkochen, damit die Soße etwas andickt. Hühnerfleisch und Erbsen in die Soße geben. Mit Salz, Pfeffer und Worcestersoße würzen.

Dazu Reis servieren.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Frikassee von der Putenbrust mit Perlgraupenrisotto   So Sep 19, 2010 1:49 pm

Frikassee von der Putenbrust mit Perlgraupenrisotto

Zutaten
480 g Putenbrust
120 g Egerlinge
1 weiße Zwiebel
1 rote Zwiebel
250 ml Gemüsebrühe
2 Äpfel
120 g Frühlingszwiebeln
80 g Perlgraupen
2 TL Olivenöl
60 g Karotten
180 ml Hühnerbrühe
je 30 g Sellerie und Lauch
1 TL Currypulver
1 ½ EL Mehl
180 ml Milch
100 ml Sahne
1 EL Parmesan
1 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Putenfleisch in daumengroße Stücke schneiden.
Karotten und Sellerie schälen, Lauch säubern und alles in feine Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Den Frühlingslauch säubern und in Röllchen zerteilen. Egerlinge mit Küchenkrepp abreiben, vierteln. Die Äpfel säubern, Kernhaus ausstechen, in Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Pute mit roten Zwiebelwürfeln anbraten, mehlieren, Currypulver zugeben, mit Brühe aufgießen und aufkochen lassen. Frühlingszwiebeln und Egerlinge zugeben,
sechs bis acht Minuten köcheln lassen, mit Sahne verfeinern, mit Salz und Pfeffer würzen.
Weiße Zwiebelwürfel glasig angehen lassen, die Graupen zugeben, anschwitzen, mit Brühe aufgießen (ein Teil Graupen zu drei Teilen Brühe). Die Gemüsewürfel zugeben, köcheln lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist - nun den Parmesan unterheben. Apfelspalten in heißem Olivenöl beidseitig kurz ankaramellisieren. Das Graupenrisotto in eine
Kaffeetasse füllen, mittig in einen tiefen Teller stürzen, Frikassee rundum anrichten und mit Melisse garnieren. Zum Schluss die Apfelspalten anlegen

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Geflügel / Gekocht   

Nach oben Nach unten
 
Geflügel / Gekocht
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
WIR Rezepte-Datenbank :: Rezepte :: Geflügelgerichte-
Gehe zu: