WIR Rezepte-Datenbank

WIR informieren Sie laufend über neue Rezepte aus aller Welt. Der Service der WIR Rezepte Datenbank richtet sich an alle Internetnutzer, die sich über die Rezepte informieren wollen. Nutzen Sie die WIR Rezepte Datenbank für Ihre persönliche Internetreche
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Fleisch / Gegrillt

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Fleisch / Gegrillt   So Sep 19, 2010 10:03 am

Schwenkbraten

Zutaten
ca. 2 kg Schweinkamm
1/4 l Öl
3-4 Zwiebeln (in Streifen)
4 zerdrückte Knoblauchzehen
10 zerdrückte Wacholderbeeren
Senf, Thymian, Oregano, Curry, Paprika, Cayennepfeffer, Pfeffer

Zubereitung
Schweinkamm in ca. 250 g schwere Steaks schneiden und in eine Schüssel geben. Die restlichen Zutaten miteinander verrühren, über die Steaks geben und gut vermengen. Im Kühlschrank mindestens 1-2 Tage durchziehen lassen. Vor dem Grillen das Fleisch 2 Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen. Die Steaks etwa 10-15 min. von jeder Seite grillen.

Beilage: Kartoffelsalat und als Getränk ein kühles Bier.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam


Schwenkbraten 2

Zutaten
2 kg Schweinekamm
3 dicke Zwiebeln

Marinade:
½ l trockenen Weißwein
100 ml Öl
2 Tl. Senf
1 Tl. Paprika
1 Tl. Thymian
2 El. Sojasauce
3-4 zerdrückte Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer

Alle Zutaten für die Marinade miteinander verrühren.

Zubereitung
Fleisch in nicht zu dünne Scheiben schneiden, Zwiebeln in Ringe. Fleisch mit den Zwiebeln in eine Schüssel geben und die Marinade darüber verteilen. 2-3 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Spanferkel mit Majorangrumbeere   So Sep 19, 2010 10:06 am

Spanferkel mit Majorangrumbeere

Zutaten
1 Spanferkel
500 g Speck
300 g Leber
2 Eier
2 Zwiebeln
Salz, Pfeffer, Majoran
2-3 kg Kartoffeln

Zubereitung
Den Speck und Leber klein schneiden und anbraten. Abkühlen lassen und durch den Fleischwolf drehen. Mit klein geschnittener Zwiebel, Eiern und Gewürzen vermischen. Die Kartoffeln in kleine Würfel schneiden, in Salzwasser bißfest kochen und mit dem Lebergemisch vermischen. Das Spanferkel innen mit Salz und Pfeffer einreiben und mit dem Kartoffel-Leber-Gemisch füllen. Die Bauchseite mit Küchengarn zunähen und das Ferkel auf einen Spieß stecken. Unter ständigem Drehen ca. 3-4 Stunden grillen. Zwischendurch mit etwas Bier begießen, damit es eine knusprige Haut bekommt.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Saarländischer Spiess-Braten   So Sep 19, 2010 10:08 am

Saarländischer Spiess-Braten

Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 1/2 kg Rindfleisch vom Bug
250 g Dürrfleisch
500 g Zwiebeln
Salz
Pfeffer
Maggi
1 Flasche Rotwein
2 Lorbeerblätter
10 Nelken
1 Suppengrün
10 zerstoßene Wacholderbeeren
10 zerstoßene Pfefferkörner

Zubereitung
Das Fleischstück wird zu einer dicken großen flachen Scheibe aufgeschnitten. Das Dürrfleisch in dünne Scheiben schneiden und auf dem Fleisch verteilen. Die Zwiebeln würfeln und das Fleisch dick damit belegen. Salzen und pfeffern und mit einigen Spritzern Maggi würzen. Nachdem man nun die feingehackte Petersilie darüber gestreut hat, wird die Fleischscheibe aufgerollt und mit Band umwickelt. Aus den übrigen Zutaten eine Marinade herstellen und die Rolle 24 Stunden darin ziehen lassen. Am anderen Tag herausnehmen, ab- trocknen, salzen und pfeffern und in einer Gusspfanne 1 1/2 Stunden im Backofen vorbraten. Sodann wird der Rollbraten auf einen Spiess gesteckt und über dem Holzkohlenfeuer unter ständigem Drehen noch einmal 1 Stunde lang knusprig braun gebraten. Der fertige Braten wird mit der Sauce gereicht. Diese gewinnt man aus dem Bratensaft aus der Pfanne. Er wird mit 1/4 l Rotwein abgelöscht, aufgekocht und mit Mehl angedickt. Abgeschmeckt wird mit Salz, Pfeffer und Maggi. Dazu reicht man Brot oder Kartoffelsalt. Ein gut gekühltes Bier gehört unbedingt dazu.

Guten Appetit
Ihr Redaktionsteam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-rezepte-datenban.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fleisch / Gegrillt   

Nach oben Nach unten
 
Fleisch / Gegrillt
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
WIR Rezepte-Datenbank :: Rezepte :: Fleischgerichte-
Gehe zu: